Trinken – das Grundbedürfnis in Krisenzeiten sicherstellen

Trinken - das Grundbedürfnis in Krisenzeiten sicherstellen
Trinken – das Grundbedürfnis in Krisenzeiten sicherstellen

Trinken – kein Grundbedürfnis im Leben eines Menschen ist wichtiger und notwendiger als die Wasseraufnahme durch Trinken. Ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr würden wir nur ein paar Tage überleben. Daher ist es umso wichtiger, auch im Rahmen der Krisenvorsorge und Survival Zugang zu sauberem Trinkwasser zu haben. Doch was tun, wenn das Wasser verschmutzt ist und kein anderen Getränke verfügbar sind?

Hier möchte ich dir die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser verdeutlichen. Was passiert, wenn wir nichts trinken? Warum sollte man sich um das Wasser Sorgen machen, wenn es im Supermarkt verfügbar ist? Wie kann man Wasser aufbereiten um es trinkbar zu machen? Wie kann ich Wasser für Krisenzeiten lagern und keimfrei halten? Ich werde versuchen, diese wichtigen Punkte zu beleuchten und stelle dir dazu gute Produkte, aber auch kostenlose Möglichkeiten vor.

Wasser ist ein Lebenselexier

Die Wichtigkeit von Wasser für einen Menschen wird schon durch seinen eigenen Aufbau deutlich. Ein Mensch besteht zu 60-70% aus Wasser – unser Gehirn sogar zu 80%. Mit Flüßigkeit wird zuerst einmal der Durst gestillt, der sich einstellt, wenn man einen Flüssigkeitsmangel hat. Ohne Wasser würden lebenswichtige Organe und Körperfunktionen versagen. Somit kommt es zu Krankheiten und nach wenigen Tagen sogar zum Tod.

Ein Mensch überlebt ohne Wasser nur etwa 3 Tage.

Diese Zeit kann sich durch Krankheiten, Alter, Fitnesszustand und äussere Umstände auch auf wenige Stunden verkürzen.

Auf die einzelnen Krankheitbilder und Funktionsstörungen möchte ich nur am Rande eingehen, da dies nicht Thema dieser Seite ist. Dennoch ist zu erwähnen, dass es bei anhaltendem Flüssigkeitsmangel zu Dehydroation (Vertrocknen) und zum Verdursten kommen kann. Erste Anzeichen von zu wenig Wasser können neben dem Durst auch Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlappheit, Schwindel, Atemnot, kein Speichel und Sprachschwierigkeiten sein. Auch zu viel Wasser ist nicht gut. Dies kann das Blut zu stark verdünnen und das Gehirn gefährlich anschwellen lassen, was auch oft zum Tode führen kann. Wer es genauer wissen will, kann sich auf Wikipedia oder einer der zahlreichen Ernährungs- und Gesundheitsseiten im Internet informieren.

Aber wieviel soll man nun trinken? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine durchschnittliche Flüssigkeitszufuhr bei einem Erwachsenen von 1,5 Liter am Tag. Zusätzlich wird ein Teil auch über die Nahrung aufgenommen, so dass man auf eine Tageszufuhr von 2 Liter kommt. Es hängt natürlich davon ab, ob es sehr warm ist oder ob man viel schwitzt, wie etwa beim Sport.

Einfacher Selbsttest: Flüssigkeitsmangel überprüfen

Man kann Zuhause und auch Unterwegs recht einfach feststellen, ob man einen Flüssigkeitsmangel hat. Dies ersetzt zwar nicht eine ärztliche Diagnose, aber kann einen ersten Anhaltpunkt geben, wie es um unseren Wasserhaushalt steht. Uns so geht der Selbsttest:

Nehme Daumen und Zeigefinger, und bilde auf dem Handrücken der anderen Hand eine kleine Hautfalte. Diese ensteht, wenn du die Haut an dieser Stelle gegeneinander drückst. Die Haut stellt sich an dieser Stelle auf. Dann lass wieder los. Wenn die aufgestellte Haut länger stehen bleibt und nur sehr langsam zurück geht, hast du einen Flüssigkeitsmangel. Dann solltest du als Sofortmaßnahme gleich viel Wasser trinken, um den Mangel wieder auszugleichen!

Zugang zu sauberem Trinkwasser

Sauberes Trinkwasser - für Millionen von Menschen ein Luxus-Gut
Sauberes Trinkwasser – für Millionen von Menschen ein Luxus-Gut

Laut einer Erhebung von Caritas international haben weltweit rund 768 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das ist sehr traurig und zugleich erschreckend. Bei diesen Zahlen wird einem erst klar, in welchem Luxus wir in Deutschland und in großen Teilen Europs leben. Über die Ursachen wie Kriege und ungerechte Verteilungsstrukturen und deren Folgen möchte ich mich nicht auslassen, da dies nicht Thema dieser Seite ist.

In Krisen- und Katastrophengebieten ist es mit dem verunreinigten Trinkwasser besonders schlimm und stellt insbesondere für Kinder, ältere Menschen und kranke Personen ein besonders hohes Gesundheitsrisiko, ja sogar ein lebensgefährliches Risiko dar. Täglich sterben laut Caritas international rund 3600 Kinder, weil sie über kein sauberes Wasser und sanitäre Grundversorgung verfügen.

Ich denke, mit diesen Informationen über sauberes Trinkwasser ist die Notwendigkeit klar geworden.

Wie kann das Trinkwasser verschmutzt werden?

In unseren Breitengraden, besonders in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sind wir mit Trinkwasser gesegnet. Das Leitungswasser wird streng kontrolliert, Mineralwasser und andere Getränke sind rund um die Uhr in Supermärken und anderen Verkaufsstellen zu bekommen. Wieso sollte man sich dann trotzdem mit dem Thema „verschmutztes Trinkwasser“ beschäftigen? Ich werde dir Szenarien aufzeigen, die auch unser Trinkwasser jederzeit verschmutzen können.

1) Verschmutzes Grundwasser und Stromausfall

Zuerst ist zu erwähnen, dass auch unser Grundwasser verschmutz ist. Gründe liegen unter anderem in der Landwirtschaft, den Haushalten und hauptsächlich der Industrie. Nur dank hochmodernen Aufbereitungsmaßnahmen haben wir bei uns sauberes Trinkwasser aus der Leitung. Bei einem anhaltenden Stromausfall könnten diese Aufbereitungsanlagen nicht mehr arbeiten und das Leitungswasser wäre verunreiningt, bzw. es würde erst gar nicht mehr aus der Leitung kommen.

Kein sauberes Wasser aus der Leitung - Stromausfall durch EMP
Kein sauberes Wasser aus der Leitung – Stromausfall durch EMP

Bei uns würde es nie einen längeren Stromausfall geben? Ein Elektromagnetisches Puls (EMP) kann sämtliche elektronische Bauteile zerstören. Da in der heutigen Zeit alles comptergesteuert oder von Strom abhängig ist, würden Hauswasserwerke, Pumpen und Wasseraufbereitungsanlagen nicht mehr funktionieren. Ein EMP kann jederzeit auf natürliche Weise durch eine Sonnenerruption (Sonnensturm) ausgelöst werden. Dies ist in der Vergangenheit schon geschehen, allerdings waren damals die Auswirkungen sehr klein, da es noch keine derartige Strom- und Computerabhängigkeit gab. Ein Asteroideneinschlag kann ebenfalls einen EMP auslösen, dessen Wirkung einem nuklearen elektromagnetischen Impuls (NEMP) ähnelt. Auch ein terroristischer Anschlag mit einer EMP-Waffe oder eine nukleare Explosion (Atombombe) löst einen dauerhaften Stromausfall aus. Die Welt oder zumindest die Region würde in die technologische Steinzeit zurückgeworfen werden.

Aber es würde nicht einmal einen EMP benötigen um unsere Stromversorgung lahm zu legen. Ein Hackerangriff aus der Ferne, z.B. von einer feindlich gesinnten Nation oder Terroristen, könnte uns ebenfalls für längere Zeit den Strom kappen. Eine Kontrolle der Computernetzwerke des Landes würde die komplette Infrastruktur (Transportwesen, Kommunikation, Strom) fast vollständig zum Erliegen bringen. Das nennt man auch Fire-Sale. Stoff für einen Film wie Stirb langsam, aber auch in der Realität jederzeit denkbar.

2) Hochwasser und Überflutung

Auch bei uns in Deutschland passiert es immer öfters. Dörfer, Städte und komplette Landstriche werden durch Starkregen und Unwetter überflutet. Ob Sturmfluten an der Nordseeküste oder die jüngsten Unwetter im Frühjahr 2016 in Süddeutschland: schweren Unwetter mit Starkregen und Blitzeinschlägen, Überschwemmungen, Sturzflut und sogar Tornados verursachen nicht nur hohe Sach- und Personenschäden, sondern verunreiningen auch das Trinkwasser.

Hochwasser- eine mögliche Ursache für verschmutztes Wasser
Hochwasser- eine mögliche Ursache für verschmutztes Wasser

Wenn es Schutt, Dreck und Fäkalien durch die Straßen und Häuser treibt, verunreinigt die Flut das Trinkwasser mit Bakterien und Viren. 2013 mussten die Stadtwerke Passau die Trinkwasserversorgung einstellen, weil durch das Hochwasser die Trinkbrunnen mit bakterieller Verunreiningung bedroht waren (Artikel bei Bild). So gibt es noch sehr viele andere Beispiele, wo Bürgen wegen Überflutung von sauberem Trinkwasser abgeschnitten waren.

Bei Hochwasser nimmt also die Bakterienbelastung zu. Die Stadtwerke stellen das Trinkwasser ein und raten, Wasservorräte zu benutzen oder Wasser vor Gebrauch abzukochen. Auf Chemikalien und gefährliche Krankheitserreger im Wasser möchte ich gar nicht weiters eingehen. Kam also schon oft vor und wird wegen dem Klimawandel auch nicht weniger häufig werden. Gerade in hochwassergefährdeten Gebieten ist ein Vorrat an Trinkwasser und die Möglichkeit der eigenen Wasseraufbereitung und Entkeimung extrem wichtig.

3) Bakterielle und chemische Verunreinigung durch Unfälle

In Bearbeitung.

Alternative Wasser-Ressourcen im Krisenfall

Wasser aus einem fließenden Bach - Eine alternative Trinkwasser-Quelle
Wasser aus einem fließenden Bach – Eine alternative Trinkwasser-Quelle

Kommt wegen einem Katastophenfall oder einer Krisensituation längere Zeit kein Wasser mehr aus der heimischen Wasserleitung, und die Trinkwasservorräte sind ebenfalls aufgebraucht, gibt es in unseren Gefilden gute Möglichkeiten, an Wasser zum Trinken zu kommen.

  • Flüsse und Bäche
  • Quellen
  • Seen
  • Regenwasser
  • Oberflächenwasser

Ich würde empfehlen, das Wasser aus diesen Orten vor dem Trinken zu reinigen oder zumindest etwas aufzubereiten. Welche Möglichkeiten es für Zuhause und auch für Unterwegs gibt, erkläre ich dir nachfolgend. Wenn verfügbar, ist Wasser aus Quellen und fließenden Gewässern vorzuziehen. Wasser aus stehenden Gewässern, wie Oberflächenwasser, in der Regenwassertonne oder in einem See, sollten unbedingt vor dem Genuß aufbereitet werden.

Wasserqualität selber prüfen

Um die Wasserqualität selbst zu prüfen bedarf es nicht viel. Der nachfolgende Wassertest testet Frischwasser aus Quellen, Brunnen, Bächen, Leitungswasser, Tankwasser oder Regensammler und misst dabei die 10 häufigsten Verunreinigungen wie Bakterien, Blei, Chlor, pH, Härte (GH), Nitrite & Nitrate, Pestizide, Eisen und Kupfer in kurzer Zeit.

Dieser kompakte Trinkwassertest enthält alles um einfach und unkompliziert Verunreinigungen von Wasser zu testen. Man spart sich teure Laborgebühren. Es ist eine genaue und einfach zu befolgende Bedienungsanleitung in deutscher Sprache dabei.

Wasseraufbereitung

Um Wasser trinkfähig zu machen oder einfach nur die Wasserqualität zu verbessern, muss es aufbereitet werden. Zuhause kann man dies mit einem handelsüblichen Wasserfilter oder Osmosefilter tun. Unterwegs sind mobile Wasserfilter wie z.B. ein Modell von Katadyn sehr komfortabel und sicher. Um Trinkwasser einzulagern, keimfrei und haltbar zu machen, benutzt man Wasserentkeimungs-Tabletten oder kolloidales Silber. Der sicherste Weg ist immer beides: Wasserdesinfektion und Filterung.

Wasserfilter selber bauen

Wenn man keinen Wasserfilter zur Hand hat oder sich die Kosten sparen möchte, kann man sich auch mit einem selbstgebauten Wasserfilter behelfen. Ein wertvolles Wissen in Ausnahmesituationen, keine Frage. Dennoch würde ich einen gekauften Wasserfilter bevorzugen, da beim Eigenbau-Wasserfilter die Bakterien und Viren nicht immer abgetötet werden.

Alternativ zur im Video beschriebenen Vorgehensweise, könnte man nach dem Filtern des Schmutzwassers eine Micropur Wasserentkeimungstablette zum Einsatz bringen. Ansonsten muss mehrmals durchfiltern und mehrmals abkochen zwingend sein, um einigermaßen sicheres Trinkwasser zu bekommen. Sehr zeitaufwendig, aber im Rahmen von Survival und Krisenvorsorge durchaus eine praktikable Sache.

Mobile Wasserfilter

Sehr viel schneller, einfacher und sicherer ist ein mobiler Wasserfilter.

Katadyn Wasserfilter Pocket Filter
Preis: 277,31€
Sie sparen: 72.64€ (21%)
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019

Dieser Abschnitt über mobile Wasserfilter ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Trinkwasseraufbereitung im Notfall

Dieser Abschnitt über Trinkwasseraufbereitung ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Trinkwasservorrat für die Krise

Dieser Abschnitt über Trinkwasservorrat ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Osmosefilter für Zuhause

Carbonit Auftisch-Filtersystem Sanuno classic
Preis: 120,00€
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019

Dieser Abschnitt über Osmosefilter ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Wasserentkeimung

Micropur Katadyn Forte MF 1T – 4×25 Tabletten
Preis: 18,46€
Sie sparen: 1.49€ (7%)
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019

Dieser Abschnitt über Wasserentkeimung ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Trinkflaschen für unterwegs

Dieser Abschnitt über Trinkflaschen für unterwegs ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Wasserkanister

20 Liter Kanister mit Hahn (DIN 61)
Preis: 15,29€
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019

Dieser Abschnitt über Wasserkanister ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.

Faltbarer Wasserkanister

Tatonka Faltkanister, Transparent, 27.5 x 6 cm
Preis: 9,15€
Sie sparen: 2.85€ (24%)
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019

Dieser Abschnitt über faltbarer Wasserkanister ist noch in der Erstellung oder Überarbeitung. Hier wirst du in Kürze weitere Informationen sehen. Ich bitte um Verständnis, dass dieser Textabschnitt noch fehlt. Das Online Survival Magazin mit den Themen Survival, Krisenvorsorge, Outdoor, Prepper, Trekking, Bushcraft wird live erstellt und bearbeitet. Schau doch einfach nach einer gewissen Zeit wieder rein oder lese die anderen Informationen dieser Seite.


zur Startseite Survival Magazin >

Werbung